Das Gutsgrundstück liegt auf einer Hochenbene 320 Meter über dem Meeresspiegel etwa 15 km nordwestlich der nordhessischen Metropole Kassel entfernt. Das Grundstück liegt an der "Deutschen Märchenstraße" und grenzt unmittelbar an den sagenumwobenen Reinhardswald an. Der Gutshof beherbergt zur Zeit ca. zwei Dutzend Personen und ca. sechzig Pferde. Das Grundstück besteht aus dem historischen Gutshof, zwei Reithallen, einem kleinem Waldstück und weitläufigen Weiden. Im Norden grenzt der Reinhardswald an und nach Süden, Westen und Osten stellen ausgedehnte Felder die natürliche Grenze da. Der Gutshof ist seit mehr als 35 Jahren ein Pferdepensionsbetrieb, welcher wegen seiner Historie, den Erfolgen des Reitvereins, der Reitschule und nicht zuletzt wegen seiner Rolle als Hauptmotivgeber für das "Gestüt Kaltenbach" aus den Kinofilmen "Ostwind - Entdecke, was in dir steckt" (2013) und "Ostwind - Rückkehr nach Kaltenbach" (Kinostart voraussichtlich Frühjahr 2015) weit über die regionalen Grenzen bekannt geworden.

Pferdehof

Sobald Sie sich Ihre Ferienwohnung angeschaut und Ihre Koffer abgestellt haben, sollten Sie sich mit Ihrer neuen Umgebung vertraut machen und zu einer Erkundungstour starten.

Nach Ihrer Ankunft empfiehlt es sich einen kleinen Erkundungsspaziergang über das Gutsgrundstück anzutreten. Sie werden feststellen, dass auf dem Gut immer ein reges Treiben herrscht und es einiges zu entdecken gibt. Vor den Ställen werden eifrig Pferde und Ponys geputzt, in der Führanlage trotten ein paar Pferdchen gemütlich im Kreis und ab und an bringt ein Traktor frisches Heu und Stroh zu den Ställen. In der Reithalle und auf den Reitplätzen findet der Reitunterricht statt und im Wäldchen wird für die nächste Vielseitigkeitsprüfung trainiert.

brueckeorangeriebr600
brueckeorangeriebr600

Das Waitzrodter Wäldchen ist Lichtdurchflutet und bietet sich besonders in den frühen Abendstunden für einen Sparziergang an. Besonders schön ist es, wenn die Sonne schon am westlichen Horizont herab gleitet. Von der Ferienwohnung können Sie entweder am Ponystall und den Reithallen vorbei laufen oder Sie wählen den Weg zwischen dem Reit- und Springplatz. Entdecken Sie Geländesprünge und eine Gallopprennbahn. Im hinteren Tannenwäldchen bei dem Wassergraben steht ein "Hexenhäuschen", das für tausendundein Spiel Fantasien bereithält oder gehen Sie auf Schnitzeljagd und lösen den "Ostwind-GeoCache".

Der Weg an den Reithallen entlang, führt Sie auf den Warthübel. Dort erhebt sich auf der höchsten Anhöhe im Umkreis ein Radarturm. Von dort haben Sie einen hervorragenden 360-Grad-Rundumblick. In südlicher Richtung schauen Sie über die nordhessische Metropole Kassel bis hin zum Hohen Meissner. Im Westen erhebt sich über den Habichtswald und dem Bergpark-Wilhelmshöhe das Wahrzeichen Kassels, der Herkules. Man sieht den Dörnberg und den Flughafen Kassel-Calden. Sie überschauen die Ortschaften Espenau, Immenhausen, Grebenstein und Mariendorf. Dort in nördlicher Richtung beginnt der märchenhafte Reinhardswald. Weiter gen Osten erkennen Sie die höchste Erhebung des Reinhardswalds, den Garenberg. Daneben liegen die verschlafenen Ortschaften Holzhausen und Rothwesten.

Auch hier können Sie sich auf Schatzsuche begeben: GeoCache-Radarstation und GeoCache-Es-geht-rund.

brueckeorangeriebr600

Sie wohnen in der Ferienwohnung Melkerstübchen direkt am Rande des Reinhardswalds. Ausflüge in die Märchenwelt des Reinhardswald bieten sich daher besonders an. Hier sind unsere Ausflugstips:

Foto: M. Morell Quelle: Panoramio

Beim Rothbalzer Teich handelt es sich um einen Weiher mitten im Wald. Das Gebiet ist ein Schutzgebiet für seltene Vögel und so romantisch wie unberührt. Die Wanderung von Gut Waitzrodt aus, führt Sie durch tolle Waldstücke, in denen sich bereits die volle Schönheit des Reinhardswalds zeigt. Der Teich eignet sich perfekt für eine ausgiebige Rast und die Kinder können hier hervorragend spielen. Empfehlenswert ist ebenfalls ein Besuch im nahegelegenen Pfadfinderheim. Die Strecke beträgt knapp fünf Kilometer. Sie können also ca. 3 Stunden bei gemütlicher Gangart einplanen.

Eine Wanderung zur höchsten Erhebung des Reinhardswalds lohnt sich! Auf dem Weg durchqueren Sie das Wildgehege und laufen entlang der alten Kohlenstraße. Seien Sie wachsam, denn hier leben viele Tiere: z.B. Rehe, Hirsche und es wurde auch schon Luchs entdeckt. Am Gahrenberg befindet sich auch die alte Kohlengrube. Dort bietet die Grillhütte hervorragend unterschlupf oder lädt zu einer ausgiebigen Pause ein. Kinder können hier wunderbar spielen.

Foto: M. Morell Quelle: Panoramio
Foto: H.Strohdiek Quelle: Panoramio

Die Sababurg gilt als "Dornröschen-Schloß" aus dem gleichnamigen Märchen der Brüder Grimm. Für einen Ausflug zur Sababurg raten wir Ihnen einen ganzen Tag einzuplanen. Es gibt hier nämlich nicht nur, die aus dem Jahre 1334 stammende alte Schutzanlage für Wallfahrtspilger nach Gottsbüren zu bestaunen, sondern Europas ältesten Tierpark und den einzigen Urwald in Deutschland zu besichtigen.

Am Fuße des Dornröschenschlosses Sababurg erstreckt sich der weitläufige Tierpark mit seinen sonnigen Freiflächen und historischen Alleen, die zu ausgedehnten und entdeckungsreichen Spaziergängen einladen... mehr

Der Urwald Sababurg, auch als Urwald im Reinhardswald bekannt, nahe der Sababurg im Reinhardswald im nordhessischen Landkreis Kassel ist ein unter Natur- und Landschaftsschutz stehendes und aus einem Hutewald hervorgegangenes Waldgebiet und zugleich -biotop, das in seiner urwüchsigen Form für ganz Mitteleuropa einzigartig ist...mehr

Gut Waitzrodt liegt nahe der Dokumenta-Stadt Kassel und damit in unmittelbarer Nähe absolut sehenswerter Kulturgüter.

Das Schloss Wilhelmsthal ist ein besonders sehenswertes Rokoko-Schloss aus der Mitte des 18. Jahrhunderts. Schloss und Park sind in klaren Linien und mit symetrischen Wegen angelegt. Dadurch sind sie eindrucksvolle Zeugnisse spätbarockscher Schönheit und komplementieren das Dreigestirn der Kasseler-Parkanlagen (Bergpark/Karlsaue/Wilhelmsthal). Das Schloss besitz noch heute seine ursprüngliche Raumaufteilung, verfügt über eine Schönheits- und Ahnengalerie und ist eine bedeutende Sammlung ostasiatischer und europäischer Porzellane, französischer Lackmöbel und vieler weiteren originalen Einrichtungsgegenstände dieser edlen Epoche. Planen Sie für diesen Ausflug ruhig 2-3 Std. ein, um alles besichtigen zu können. Bei gutem Wetter empfielt sich ein Picknick im Schlosspark. Für nähere Informationen und aktuelle Infos zu Events und Konzerten im/am Schloss klicken Sie hier.
Schloss Wilhelmsthal
Quelle: Meridian.de

Ein absolutes Muss ist der Ausflug in das Unesco-Weltkulturerbe Bergpark Kassel-Wilhelmshöhe. Der Bergpark Wilhelmshöhe ist mit einer Fläche von 2,4 Quadratkilometern der größte Bergpark in Europa und ein Landschaftspark von Weltgeltung. Bekannt ist der Bergpark Wilhelmshöhe heute insbesondere aufgrund der Wasserspiele, die sich im Park vom Herkules über die Kaskaden in Richtung Osten bzw. Schloss Wilhelmshöhe ergießen, und durch die aufwendig gestaltete Gartenkunst. Der Schlosspark ist ein Abbild der europäischen Kunst- und Kulturgeschichte durch mehrere Epochen. Georg Dehio, Nestor der modernen Denkmalpflege, sagt über den Park: „… vielleicht das Grandioseste, was irgendwo der Barock in Verbindung von Architektur und Landschaft gewagt hat.“ Dieser Ausflug wird Sie den ganzen Tag in Anspruch nehmen und Sie werden am Ende noch nicht alles gesehen haben. Alles Wissenwerte erfahren Sie hier.

Die Karlsaue liegt im Herzen Kassels, direkt hinter dem Staatstheater. Die ursprünglich im barockschen Stil erbaute 1,5 Km² große Parkanlage, beinhaltet verschiedene künstliche Stilgewässer, die ausschließlich der Entfaltung der Pflanzen- und Tierwelt dienen. In der Karlsaue befindet sich das Barockschloss Orangerie mit dem Astronomisch-Physikalischen Kabinett, dem Marmorbad und dem Küchenpavillon. Drei Achsen führen von der Karlswiese (dem ursprünglichen Bowling-Green) zum Großen Bassin und der dahinter liegenden Blumeninsel Siebenbergen. Planen Sie ein wenig Zeit ein, um diese Atmosphäre genießen zu können. Wegen der Lage im Stadtzentrum, lässt sich ein Ausflug in die Karlsaue bequem mit einer Shoppingtour in der Kasseler-City verbinden.